Benutzername:
Passwort:
Fragen & Antworten

Was versteht man unter Cryolipolyse?

Die «Cryolipolyse» ermöglicht, auf schnelle, schmerzfreie und sichere Art und Weise Fett zu entfernen. Cryolipolyse ist eine neue Technologie zur lokalen Fettzellenreduzierung (keine Gewichtsreduktion) mit einem punktuellen und nicht invasiven Verfahren.

 

Wie funktioniert es?

Ein spezieller Applikator wird auf den ausgewählten Bereich gesetzt. Das erzeugte Vakuum zieht das Fettpolster an die Kühlpaneele und kühlt es mittels Cryotechnologie. Die Fettzellen (Adipozyten) im Unterhautgewebe (unter der Lederhaut) sind größtenteils Zellen mit gesättigten Fettsäuren und daher besonders empfänglich für Kälte. Andererseits sind angrenzende Elemente wie Adern, periphere Nervenzellen, Melanozyten, Fibrozyten und fettarme Zellen weniger kälteempfindlich. Dank dieser Tatsache können Adipozyten entfernt werden, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen.

 

Wie werden die Fettzellen entfernt?

Die der Cryolipolyse ausgesetzten Adipozyten werden folgendermaßen entfernt: Direkt durch Auskristallisieren, gefolgt von Apoptose und progressiver Zellauflösung durch freigesetzte Entzündungsmediatoren mit stufenweiser Abgabe der Lipide und Abtransport über das Lymphsystem über einen Zeitraum von 2 bis 6 Wochen.

 

Welche Zonen können behandelt werden?

Die behandelbaren Zonen sind: Bauch, Beine, Po, Taille, Brust, Rücken, Oberarme.

 

Wie lang ist die Behandlungsdauer?

Je nach Ausmass der zu behandelnden Fläche kann mehr als eine Sitzung erforderlich sein, um den gesamten Bereich zu erfassen. Dank dem COOL Shaping  können wir gleichzeitig zwei Zonen pro Sitzung behandeln, was Zeit und Geld spart! Jede Anwendung dauert ca. 60 Minuten.

 

Wie viele Sitzungen werden benötigt?

Üblicherweise führen wir 3 Behandlungen in Abständen von etwa vier Wochen durch. Bei kleineren Fettpolstern kann unter Umständen eine Sitzung genügen.

 

Welche Ergebnisse können Sie erwarten?

Je nach anfänglicher Stärke des Fettgewebes beträgt der durchschnittliche Verlust bis zu 35% des Fettgewebes. Mit weiteren Sitzungen kann bis 60 % Verlust von Fettgewebe erzielt werden. Wann kann der Patient die Ergebnisse sehen? Erste Ergebnisse sind nach ca. 15 Tagen sichtbar. Allerdings ist das vollständige Ergebnis erst frühestens nach 6 Wochen sichtbar.

 

Was spürt der Patient während der Sitzung?

Das Verfahren ist für den Patienten schmerzfrei. Aufgrund des Vakuums sind in der Umgebung der behandelten Fläche eine leichtes Kältegefühl zu spüren.

 

Was spürt der Patient nach der Sitzung?

Gelegentlich ist mit einer Rötung und einem Taubheitsgefühl des behandelten Bereichs zu rechnen, was nach der Sitzung einige Stunden andauern kann. Gelegentlich können auch leichte Hämatome auftreten, die nach einigen Tagen wieder verschwinden. Der Patient kann unverzüglich nach der Sitzung ohne Einschränkungen wieder seinen täglichen Aktivitäten nachgehen.

 

Sind die Ergebnisse von Dauer?

Die durch Cryolipolyse entfernten Adipozyten setzen zunächst schrittweise ihre Fettsäuren frei, ehe sie endgültig vom natürlichen Körperstoffwechsel absorbiert werden und nicht mehr ersetzt werden.

 

Wer ist am besten für Cryolipolyse geeignet?

Cryolipolyse ist besonders für die Reduktion von kleineren lokalen Fettdepots geeignet. Daher ist der ideale Patient nicht adipös, sondern jemand, der örtlich konzentriertes Fett etwa am Bauch, den Hüften, dem unteren Rückenbereich, Brust oder an den Armen reduzieren möchte.

 

Wo liegt der wesentliche Unterschied im Vergleich zu anderen Verfahren?

Die Cryolipolyse zur punktuellen und kontrollierten Reduzierung von Adipozyten führt zu einer sichtbaren und natürlichen Reduzierung des Fettgewebes, ohne die traumatischen Folgen invasiver Verfahren (OP, Fettabsaugung) zu riskieren und senkt so das Risiko, das umliegende Gewebe zu schädigen, wie es etwa bei Hochfrequenzanwendungen, fokussiertem Ultraschall oder Laser vorkommen kann.

 

Was heisst Cryolipolyse genau?

Unter Cryolipolyse (altgriechisch κρύοςkryos =„Frost, Eis",λίπαlipa =„fett"und λύσιςlysis =„Lösung, Auflösung") versteht man die Verminderung von Fettzellen durch lokale Anwendung von Kälte zu kosmetischen Zwecken. Es handelt sich um eine nicht-invasive Technik, bei der ein Fettpolster in ein Gerät eingesaugt und gekühlt wird.

 

Wer hat es erfunden?

Die Idee zu dieser Form der Fettreduktion hatten Wissenschaftler der Harvard Medical School in Boston (USA) sowie Dr. Dieter Manstein und Dr. Rox Anderson vom Massachusetts General Hospital, welche das Verfahren klinisch erforschten. Ohne Injektionen, ohne Operation und ohne Spitalaufenthalt lassen sich unerwünschte Fettpolster durch ein Kühlverfahren schonend und unkompliziert nachhaltig verkleinern.Die Firma Zeltiq hat daraufhin das erste Kryolipolyse-Gerät entwickelt und unter dem Namen Coolsculpting® auf den Markt gebracht.

Cryolypolyse